Praxis für bioenergetische Heilweisen - Die Kraft liegt in Dir!
Bioenergetische Heilweisen
 
Die Basis allen Lebens ist Energie und Information. Alles schwingt und alles ist miteinander verbunden. Der Physiker und Mathematiker Dr. Hartmut Müller sagt,  das ganze Universum schwingt und Materie ist hoch verdichtete Energie, d. h.,Verdichtungen der energetischen Felder bringen materielle Strukturen hervor.
 
Der Mensch besteht aus ca. 60 bis 70 Billionen Zellen und jede Zelle ist auch ein kleines Kraftwerk. Die Zellen besitzen den gleichen Grundaufbau, aber für die spezifische Aufgabe jeder Zelle ist die dazu notwendige Information hinterlegt. Jede Zelle stellt gewissermaßen ein eigenes Lebewesen dar, das mit den anderen Zellen eines Systems informationell gekoppelt ist. Folglich liegen in jeder dieser Zellen alle Informationen des Systems vor, die an jeder Stelle dieses Systems abgreifbar sind.
 
Die moderne Quantenphysik beschreibt, wie der Energie- und Informationsaustausch der Zellen ermöglicht wird. Ist dieser gestört, kann sich eine Krankheit entwickeln und manifestieren. Im Schwingungsfeld sind Ursachen von Krankheitssymptomen zu finden. Das Schwingungsfeld ist die Ebene, auf die man durch heilende Impulse einwirken kann.
 
Aus bioenergetischer Sicht besteht der Mensch nicht nur aus einem stofflichen Körper, sondern aus der Einheit von Körper, Geist und Seele. In diesen drei verschiedenen Energie- und Informationssystemen, die sich gegenseitig bedingen und durchdringen, ist die wahre und möglichst erste Ursache eines gesundheitlichen Problems aufzuspüren. Gelingt dies gemeinsam mit dem Hilfesuchenden und ebenso die Neutralisierung der Ursache, kann Heilung geschehen. Dabei ist hier unter Heilung immer und ausschließlich die Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu verstehen.
 
Eine zentrale Bedeutung haben die feinstofflichen Energiesysteme (Auraschichten, Chakrensystem und Meridiansystem), deren jeweiliger bioenergetischer Status mittels Tensor oder Pendel sichtbar gemacht wird. Dies ermöglicht dann eine Interpretation der Hintergründe. Festgestellte Abweichungen von einer dynamischen Harmonie in diesen feinstofflichen Energiesystemen werden mittels verschiedener Methoden harmonisierend beeinflusst. Hierzu gehören vor allem das Handauflegen, die Anbringung von Zeichen und Symbolen, die Arbeit mit Affirmationen zur Auflösung negativer Denkmuster, die Löschung von Erinnerungen im feinstofflichen System, die Energetisierung und Information von Wasser, die Anfertigung von Vibrationsreihen u.a.m. Alle diese Anwendungen, die derzeit wissenschaftlich nicht anerkannt sind, gehen immer einher mit einfühlsamen und klärenden Gesprächen, um die Erkenntnis und Bereitschaft für notwendige Veränderungen in den Denk- und Verhaltensweisen, also die Bewusstwerdung, zu erreichen.